Sep 9 2013

Worms-Heppenheim

Nach ein paar Wochen Turnierpause ging es am Wochenende nach Worms-Heppenheim aufs 3-Tages-Turnier. Am Freitag sind wir ganz gemütlich angekommen und haben erst mal den Wohnwagen aufgestellt. Suki und ich haben bei Elli im Wohnwagen geschlafen. Vielen lieben Dank an der Stelle auch für den Schlafplatz, die Verpflegung und alles Andere :) Danke Elli :) Nachdem alles aufgestellt war, haben wir es uns gemütlich gemacht und auf den Start des Turniers gewartet. Um 18 Uhr ging es dann los. Der A-Lauf am Freitag lief bis Hindernis 14 echt sehr gut, doch dann war ich wohl zu undeutlich beim Außen, Suki hat’s nichtt verstanden oder wollte es nicht machen und somit sind wir da in die DIS gelaufen. Vom Jumping reden wir am besten erst gar nicht ;) Der Abend haben wir dann mit ein wenig Alkohol und sehr viel guter Stimmung ausklingen lassen.

Am Samstag wollte der A-Lauf wieder nicht so klappen. Dabei habe ich mir doch als Ziel gesetzt, an dem Wochenende einen weiteren Nuller aufm Weg zur WM-Quali zu holen. Dieser Lauf sollte es aber nicht werden. Suki huscht mir vor den Füßen ab in den Tunnel unter der Wand. Das war vllt. schon etwas frech von ihr, wobei 4 Hindernisse weiter wären wir wahrscheinlich eh ins DIS gelaufen, da beide Tunnellöcher unter dem Steg gelegen sind und Suki gleich 2 mal hinter einander den Tunnel bevorzugt hat. Als ich sie dann auf die Zone gestellt habe und los gesagt hab, dann wusste sie wo es hingehen soll ;) Der anschließende Jumping ist uns sehr gut gelungen. Suki hat gut Tempo gemacht und so konnten wir einen fehlerfreien Lauf ins Ziel bringen und diesen auch noch gewinnen. Leider nutzte uns dieser Lauf nix für die Qualis, da wir schon 6 oder 7 gewonnene Jumpings haben ;) Letzte Chance sollte dann am Sonntag sein. Am Samstag fand nach dem offiziellen Turnier noch der Klopferlauf statt. Ein Team bestand aus 2 Hunden. Jeder Part musste einen Teil des Tunnel-Parcours absolvieren und zur Übergabe musste angestoßen werden und dann durfte der 2. Läufer erst weiter. Sandra Körber und ich sind zusammen gelaufen. Es hat auf Anhieb mit dem Parcours geklappt und somit konnten wir erst mal die Führung übernehmen. Diese hat auch längere Zeit angehalten, bis dann die Large uns überholt haben. Das wollten wir so nicht auf uns sitzen lassen und sind ein 2. Mal an den Start gegangen. Wir konnten unsere Zeit enorm verbessern und übernahmen wieder die Führung. Doch gegen die großen Hunde haben die Sheltiebeine doch nicht so ganz die Chance :) Gewonnen hat Rico und Alex, auf dem 2. Platz landeten Franzi und Heidi, Sandra und ich konnten uns über den 3. Platz freuen, wo wir auch beide sehr stolz drauf waren. Am Abend gab es noch eine riesen Party. Mark Stockert, Sohn von Elli, heizte mit seinen DJ-Künsten so richtig ein. Es gab leckere Cocktaisl und die Stimmung war super. Gegen halb 3 endete dann der Tag und es ging ins Bett.

Da A3 am Sonntag angefangen hat, hieß es nach kurzer Nacht mit heftigen Gewitter und Regen wieder raus aus den Federn. Dann der A3-Parcours… Suki war wie immer super drauf und ist toll gelaufen. Zonen habe ich kurz stehen lassen und dann weiter. Beim Steg ist sie mir nicht so ganz nach unten gelaufen, da habe ich kurz überlegt: Zeit oder bessere Zone ;) Ich habe mich dann für die bessere Zone entschieden, da ich das nicht einreisen lassen wollte. Belohnt wurden wir in diesem Lauf mit dem 2. Platz. Sandra Körber hat den Lauf gewonnen, Glückwunsch :) Der Abschluss war nun noch der Jumping. Zu wenig helfen am Slalom ist nix, zuviel aber auch nicht und das habe ich dann auch erfahren ;) Drücke Suki zu weit raus und am 1. Törchen vorbei. Und dann ist etwas passiert, was mir noch NIE (!!!) passiert ist, ich wusste nicht mehr wo es nach dem Slalom weiter geht. Beim Fehler am Slalom sind mir so ein paar Sachen durch den Kopf gegangen und als wir am Slalomende waren habe ich einen Wechsel gemacht und dann macht’s plötzlich “ups, wo gehts weiter”. Dann stand ich erst mal 2 Sek da, bis ich dann durch zurufen wieder geschnallt habe wo es weiter geht ;) :D Tja, das wird wohl das Alter sein und nein Manu, das lag nicht am Alkohol !!!

Es war wirklich ein super tolles Turnier. Tolle Teams, super Organisation, lustige Stimmung,… Danke Rico, Alex und an alle von eurem Team für das klasse Turnier. Nächstes Jahr sind wir wieder mit dabei :)


Aug 19 2013

Agility by Night 2013

Zum ersten Mal waren wir dieses Jahr auch bei Agility by Night mit dabei. Dort angekommen haben wir einen super Stellplatz für den Wohnwagen gehabt. Angekommen sind wir am Donnerstagabend. Die ersten Läufe fanden am Freitagabend statt. Es war eine super Veranstaltung, alles war top durch organisiert. Die Stimmung war immer super. Agility by Night ist ein Muss. In 2 Jahren werden wir sicher auch wieder mit am Start sein. Nun möchte ich noch ein paar Worte zu meinen Läufen verlieren :)

Der Start am Freitag hat etwas suboptimal begonnen. Habe mal wieder schlecht eingeschätzt wie lange Suki im Tunnel braucht, bzw. wann sie raus kommt, laufe viel zu schnell weiter und geb ihr keine klaren Infos. Folge: Ich zieh sie am Sprung vorbei. Das ganze passiert dann 10 Hindernisse nochmal :) Beim anschließenden Jumping ist Suki super gelaufen. Hat schön Tempo gemacht, obwohl ich die 2 Cocktails schon sehr gespürt habe ;) Dann ist sie leider am Reifen schräg gesprungen. Naja, irgendwann ist immer das 1. Mal ;) Den Rest hat sie wieder sehr schön gemacht. Um ins Finale zu kommen mussten wir am Samstag im A-Lauf unter die ersten 3 kommen. Nach dem Slalom haben wir uns etwas auf die Wand gezittert, da war es schon fast vorbei mit dem Finale. Etwas perplex war ich von Suki’s vor nach dem Tunnel unter dem Steg. Ich habe viel mehr damit gerechnet, dass sie zu mir rein zieht, aber sie ist wie ne Verrückte vor gelaufen :) Konnten den Lauf dann ins Ziel retten und wurden mit dem 2. Platz belohnt :) Damit waren wir fürs Finale qualifiziert :) Im Jumping hat Suki bissi Slalomtraining machen wollen ;) Der Tunnel lag im langen U am Ende des Slaloms, was aber nicht gedeutet, dass man den Slalom früher verlassen darf ;) Nicht nur Suki hatte mit der Konstellation so seine Probleme, gell Katja ;) Am Sonntag gab es noch eine Jumping Open sowie das Finale. Über Nacht hat es etwas geregnet und viele Hunde ins im Tunnel mal lang gelegen. Suki hat auch dazu gehört ;) Zum Abschluss wurde noch das große Finale ausgetragen :) Large, Medium und Small wurden im Finale zusammen gewertet. Auch wenn es sicherlich nicht ganz vorteilhaft für das Zonentraining war, galt im Finallauf das Motto: Hund auf der Zone, auflösen und weiter um dein Leben rennen. Und genau das haben wir versucht umzusetzen. Es war ein klasse Lauf von Suki, sie ist gerannt wie eine Blöde und hat super mitgemacht. Dass sie dann ein Herrchen hat, das am vorletzten Hindernis noch in die DIS läuft, dafür kann die Kleine nix. Nächstes Mal höre ich auf meinen 1. Gedanken, der hätte nämlich einen Wechsel raus gemacht an den letzten 2 Hindernissen. Aber hätte, wäre, wenn, danach ist man immer schlauer. War sehr stolz auf Suki und es war das 1. Mal wieder mit richtig Herzklopfen vor dem Start. Danke an Jasi fürs Filmen und den Schlafplatz.


Jul 29 2013

Kurzes Update über die letzten 2 Monate ;)

Es sind schon wieder ein paar Tage vergangen seitdem der letzte Eintrag geschrieben wurde. Nun gibt es eine kleine Zusammenfassung der letzten 2 Monate :) Am 29.Juni waren wir in der Schweiz auf einem Turnier. Leider war das Wetter an diesem Tag sowas von schlecht. Dauerregen, kalt, bäh ;) Danke ans Chanti, dass sie meine Papiere mitgenommen hat, so konnten wir noch ein paar Minuten länger schlafen :) Suki war richtig gut drauf und wir haben 2 Null-Fehler-Läufe geschafft und beide Läufe gewonnen. Am Abend ging’s noch gemeinsam ins Restaurant, gefolgt von einem Pub und zum Abschluss noch das Truckertreffen in Thun. Im Bett waren wir dann so ca. um 5 in der Früh ;) Hier noch die Videos von unseren beiden Läufen. Danke ans Chanti fürs Filmen und online stellen :) Video Jumping und Video A-Lauf

Am darauf folgenden Wochenende fand das 1. Wochenende der BaLiISTO in Bad Liebenzell statt. Suki und ich waren für Freitag und Samstag gemeldet. Für Suki das erste Mal auf Rasenteppich. Los ging es mit dem Jumping am Freitag. Uns ist ein sehr flüssiger Laufweg gelungen und konnten den Lauf gewinnen. Suki ist super mit dem Teppich zurecht gekommen. Im A-Lauf haben wir mal wieder gezeigt was wir nicht so gut können, Slalomeingänge. Wollte Suki extra etwas weiter rausführen, um hinter ihr gut kreuzen zu können. Als ich sehe, wie sie vor mir in den Slalom abbiegt, habe ich mir schon gedacht, dass das so nicht gehen wird ;) Tataaaaa ;) Haben wir es mit Wippe nochmal wiederholt und uns damit die DIS kassiert. Beim Steg hat sie wohl auch kurzzeitig vergessen was da zu machen ist, dann sind wir einfach schnell ausm Parcours, damit der Nächste sein Glück versuchen kann ;) Am Abend wurde noch lecker bei Mama gegrillt. Am Sonntag hat es wieder mit dem Jumping begonnen. Regula Tschanz aus der Schweiz war an diesem Tag unser Richter. Meine nicht ganz optimalen Schuhe, haben mir schon etwas Probleme beim loslaufen und abbremsen gemacht, jedoch war zum Glück immer noch genügend Zeit. Auf hier ist uns ein sehr schöner Null-Fehler-Lauf geglückt und konnten diesen Lauf gewinnen. Beim A-Lauf war ich nicht so zuversichtlich, dass wir diesen nach Hause bringen würden. Vielen Dank an Marion fürs Filmen und den Kommentar am Ende des Videos ;) Suki hat sehr schöne Zonen gezeigt und konnten uns hinter Stefi Tiemann den 2. Platz sichern :) Damit ist uns nun endlich mal ein A-Lauf geglückt und dieser zählt auch noch für die WM-Qualis ;) 2 more to go ;)

Als letztes gibt es noch einen kleinen Bericht von unserem eigenen Turnier beim CC Malsch. 2 Tage auf der Reitanlange in Durmersheim standen auf dem Programm. Stefi und Rocky haben uns an dem Wochenende besucht und sind auch gestartet. 2 heiße Tage warteten auf uns. Am 1. Tag konnte Stefi und Rocky beide Läufe gewinnen, seeeeehr cool. Suki und ich konnten nur bedingt nachziehen ;) Den Jumping haben wir mit einem Null-Fehler-Lauf gewinnen können, aber im A-Lauf haben wir uns am 3. letzten Hindernis eliminiert ;) Der Tunnel lag unter dem Steg, das entfernte Tunnelloch war für mich die größere Gefahr, zudem Suki schon mal in solch einer Situation in das entfernte Tunnelloch gelaufen ist. Es war ein sehr langer Parcours und nicht alles hat so geklappt wie es sollte, da war ich sehr froh zu sehen, wie Suki nicht das Tunnelloch an fixiert und denke mir, nun Gas geben bis zum Ende. Und da passiert es, schwupps sie mir vor den Füßen in das andere Tunnelloch, welches ich nicht als Gefahr gesehen hatte ;) So kann es gehen. Die nächste WM-Quali war dahin ;) Sonntag war dann Versuch #2. Los ging es mit dem A-Lauf. Ganze 2 Hindernisse sind wir weit gekommen, dann war der Spaß auch schon vorbei. Habe Suki viel schneller aus dem Tunnel erwartet, dreh mich weg, zieh sie am Sprung vorbei, Verweigerung,… Das war nix. Im Jumping haben wir nochmal Gas gegeben. Leider ist der Doppelsprung gefallen, ansonsten ein sehr schöner und schneller Lauf, der mit Platz 3 belohnt wurde. Glückwunsch noch an Nadine mit Kiwi, die am Sonntag beide Läufe gewinnen konnten :)


Jun 11 2013

Unsere ersten Turniere in A3

Hier kommt nun noch ein kleiner Nachtrag von unserer A3-Premiere in Lorch. Los ging es mit dem Jumping, gestellt von Andreas Pollich. Suki hat ein super Tempo hingelegt und haben diesen Lauf mit null Fehlern gewinnen können. Somit die 1. Jumping-Quali für die WM-Qualis geschafft. Im A-Lauf hatten wir wieder unsere Zitterstelle. Tunnel neben Steg und Suki soll auf den Steg. Nicht 100% zielstrebig, aber immerhin ist sie auf den Steg gelaufen :) Nach der Wippe ist mir ein doofer Führfehler unterlaufen. Wollte nach der Wippe nicht so weit vorne sein und Suki eher in den Tunnel schieben. Dann war ich zu weit vorne, brems ab und Suki dreht vom Tunnel ab. Man man man ;) Dann kam eine nicht so tolle Wand hinterher, aber sind weitergelaufen und haben den Lauf ins Ziel gebracht. In der Kombiwertung haben wir den 2. Platz geschafft und somit ein weiterer Schritt Richtung WM-Quali geschafft :) Am Sonntag ging es mit dem A-Lauf von Tanja Pollich weiter. Sie hat uns gezeigt, an was wir noch etwas mehr arbeiten sollten ;) Der offene Slalomeingang ist noch nicht so ganz unsere Stärke :) Die Regenschlacht im Jumping konnten wir mit null Fehlern gewinnen :) Damit hatten wir bei unserer A3-Premiere 2 Jumping-Qualis geholt und die Kombiwertung :) War ein toller Start in der A3. Vielen Dank an Jasi für’s Filmen :)

Am 08.06.2013 haben wir uns mit Stefi auf den Weg nach Reutlingen-Betzingen gemacht. Ein großes Turnier mit top Teams. Die Parcours wurden von Jan Egil Eide aus Norwegen gestellt. Ein sehr anspruchsvoller Parcours war der A-Lauf. Im Sacktunnel war Suki etwas unsicher, was mir etwas mehr Zeit verschafft hat hinter den folgenden Sprung zu gelangen. Den Slalomeingang nach der Wippe hat sie super gemacht. Leider habe ich nach der Wand nicht deutlich genug geführt und da haben wir uns die DIS eingefangen. Nach einem schönen Steg und einer kurzen Showeinlage habe ich Suki gelobt und bin raus. Im Jumping hieß es dann wieder Gas geben. Etwas knapp, aber noch rechtzeitig hat der Blinde zwischen Weitsprung und dem folgenden Sprung gereicht. Der Sacktunnel sollte in nächster Zeit etwas mehr trainiert werden. Wir konnten mit unserem null Fehler Lauf den super 2. Platz hinter Nicole und Kite erlaufen :) Damit haben wir alle Jumping-Qualis für die WM-Qualis erlaufen :) Bin richtig stolz auf Suki. Hat sich so super gemacht. Vielen Dank an Stefi für’s Filmen :)


Jun 7 2013

Meine Lass ist gegangen

Nach kurzem und hartem Kampf habe ich heute meine geliebte Lass gehen lassen. Wir konnten den Kampf leider nicht gewinnen. Ein Leben mit Schmerzen und ohne Hoffnung hat sie nicht verdient. Mir fehlen die Wort zu beschreiben, wie es mir geht und was in mir vorgeht. 12 Jahre hat Lass mich auf allen Wegen begleitet. Ist mit mir durch dick und dünn gegangen und hat alles für mich getan. Sie hätte es nicht verdient gehabt weiter zu leiden. Vielen lieben Dank an Klaus und Susanne für diesen einzigartigen Hund und an all die vielen lieben Menschen, die immer für mich da waren und da sind.

Ich werde dich nie vergessen meine Prinzessin.


Mai 5 2013

Ist der Kopf erst frei…

Das Wochenende war der absolute Hammer. Ich kann es noch immer nicht so ganz glauben. Fange nun von vorne an :) Am Samstagmorgen ging es zum HSV Mühlacker. Leider wollte das Wetter nicht so ganz mitspielen und somit hatten wir den ganzen Tag mehr und mal weniger Regen. Unser 1. Lauf war der A-Lauf. Suki war super unterwegs und hat super mitgemacht. Die Situation vor dem Steg hat mich am Meisten zum Denken gebracht, was auch am Video deutlich zu sehen ist. Suki hat sich nicht für den Tunnel entschieden, wie in der Schweiz vor 2 Wochen oder im Training vor 1 Woche ;) Zwar hat sie danach noch etwas geklebt und wäre fast noch nicht auf die Wand, aber das haben wir gut gemeistert. Und damit war der 2. Nuller in Folge geschafft. War sehr sehr glücklich und Suki wollte ein Zucki nach dem Anderen ;) Durch den Nuller haben wir uns für den Open zum Enztalcup qualifizieren. Im Open haben wir deutlich schnellere Zonen zeigen können und auch einen Nuller erlaufen. Es ist einfach gelaufen und wir konnten den Enztal-Cup damit gewinnen. Im Jumping habe ich nicht so zielstrebig geführt und dann noch hat der Slalomeingang nicht geklappt. Haben die Situation nochmal wiederholt. Eine kleine Showeinlage war auch wieder mit dabei. Vllt. wird wirklich Zeit für neue Fußballschuhe. Danke an Andrea und Isabell fürs Filmen :)

Bei bestem Wetter haben wir uns am Sonntag auf den Weg nach Ludwigshafen gemacht. Mit Sonnenbrille und super Stimmung sind wir angekommen. Dieses mal wurde mit Spiel 1/2 angefangen. Da Suki heute entschlossen hat läufig zu werden, sind wir als Letztes gestartet. Wir haben es richtig krachen lassen. Habe den kleinen Zwerg gepusht und Tempo gemacht. Wir haben einen super schnellen Nuller geschafft und konnten den Lauf gewinnen. Herzlichen Glückwunsch auch an Nadine und Kiwi für den 2. Platz :) Nun stand der A2-Parcours an. Von Anfang an hat Suki ein super Tempo hingelegt. Zonen hat Suki sehr schön gemacht und sonst war sie super zu führen. Die letzten 3 Sprünge waren für uns noch eine kleine Geduldsprobe, aber Suki hat alles toll abgearbeitet und sich von dem Rumgehüpfe von mir nicht ablenken lassen ;) Und dann war es geschafft. Der 3. Nuller in Folge und somit der Aufstieg in die A3 war perfekt. Nach 6 DIS (2 davon in der Schweiz) haben wir den Aufstieg in einem durchgezogen. An einem Wochenende 4 Nuller von 5 Läufen zu schaffen und alle zu gewinnen war einfach der absolute Hammer. Es ist noch immer nicht ganz zu fassen. Wird sicher noch ein paar Tage dauern ;) Gesamt haben wir nun 12 Turnier (mit 2 Jahre Pause dazwischen) gebraucht und damit auch 1 Turnier schneller als damals mit Lass ;) Danke Nina fürs Filmen :)

Es hat nun endlich “Klick” gemacht. Also bei mir, nicht bei Suki ;) Sie war schon immer super :) Freue mich auf die kommenden Turnier mit der Kleinen :)


Apr 29 2013

Wir können es doch noch …

Am Freitag ging es auf nach Löchgau. Leider wollte der Wettergott an diesem Wochenende nicht so ganz mitspielen. Regen Regen Regen … Im A-Lauf am Freitag haben wir uns durch den Parcours bezittert und dann am Ende doch noch die DIS uns eingefangen ;) Im Jumping waren wir viel selbstbewusster unterwegs. Leider ist Suki eine Stange unterlaufen. Die blaue Stange vor einem blauen Tunnel hat sie nicht genau sehen können. Sie ist jedoch toll gelaufen und sowas passiert halt mal. Am Samstag haben wir endlich unseren 1. Nuller im A-Lauf geschafft. Lange mussten wir warten und nun war es soweit. Sicher etwas gezittert hier und da, aber auch mit kleiner Showeinlage haben wir den Nuller geschafft :) Im Jumping habe ich mal wieder anders geführt als gewollt und die Folge war der Dreher von Suki mit einer Showeinlage von ihr. Wir haben den Lauf sehr gut beendet und konnten sogar mit 1 Verweigerung bei 19 Teams gewinnen. Hier noch die Videos von Samstag:


Apr 24 2013

Vielen Dank …

… für 33.333 Besucher auf unserer Homepage :) Auf die weiteren 33.333 Besucher :)


Apr 24 2013

Fräschels und Steg 2013 :)

Am Sonntag nach unserem Turnier in Leimen-Gauangelloch habe ich mich auf dem Weg nach Fräschels (Schweiz) gemacht. Zum 3. Mal in Folge verbrachte ich eine schöne Woche mit ganz vielen super Teams. Es wurde viel gelacht und wir hatten sehr viel Spaß. Am Abend wurde immer soooo lecker gekocht und ich war die ganze Zeit nur am Essen ;) Knapp 1 Kg habe ich in der Woche zugenommen :) Meine Hunde wurden immer mit zum Gassi mit genommen. Falls Suki doch einmal etwas zu langweilig wurde, hat sie sich etwas mit ihrem Topf (Körbchen) beschäftigt ;) Und wenn ich abends im Bett gelegen bin, dann war ich nicht alleine (siehe Bild ;) )

Es war wiedermal eine super Woche mit Euch, vielen Dank an Eva für die Organisation und die Teams für die geniale Woche :)

Nach der Woche in Fräschels ging es weiter zu DEM Turnier in der Schweiz. So wurde es immer bei mir angepriesen. Und dieses Jahr sollte es dann endlich mal klappen. Von Fräschels waren es noch knapp 2 Std zu fahren und es ging auch auf den Zug. Das 1. Mal auf’m Autozug gefahren. War doch schon etwas ruckelig und schlafen war jetzt nicht so ganz möglich ;) Die Wetterprognosen sahen jedoch nicht so super aus. Am Donnerstagabend habe ich von Simon schon ein paar Bilder zur Einstimmung auf das Wochenende bekommen ;)

Die Freude war groß viele Freunde zu treffen. Schlafen konnte ich bei Simon im Wohnwagen, sehr zur Freude von Ayla, Suki ist einfach ihr Liebling, auch wenn Suki das nicht immer so gesehen hat ;) Am Freitagabend gab’s dann noch eine Runde Uno mit ganz ganz speziellen Regeln. Kaum war man mal 2 min draußen und ist wieder reingekommen, hatte man schon wieder ein paar Karten auf dem Tisch liegen und durfte/musste weiter spielen. Als Strafe wurde nicht nur Karten gezogen sondern auch bisschen was getrunken :) Um 2 war dann Zapfenstreich und ging ab ins Bett. Das böse Erwachen kam am Morgen danach.

Gute 5-10 cm Schnee sind innerhalb der 5 Std gefallen und es hat noch weiter geschneit. Richtig dicke Flocken sind vom Himmel gekommen. Das Turnier wurde erst mal abgesagt und ein neuer Start, bzw. neue Infos wurden ab 12 bekannt gegeben. In der restlichen Zeit waren wir eine große Runde mit den Hunden Gassi und haben im warmen Wohnwagen gefrühstückt. Dick eingepackt ging es dann auf den Sportplatz um neue Infos zu erfahren. Auf dem Sportplatz war kein Agility möglich. 1. war noch alles voll mit Schnee und 2. durfte der Rasen unter den Umständen nicht “bespielt” werden. Was ich auch völlig nach vollziehen kann. Bei knapp 350 Hunden wäre der Rasen nach so einem Turnier hinüber gewesen. Kurzerhand hat man sich entschlossen gehackte Holzschnitzel zu besorgen und hat einen provisorischen Platz entworfen. Der Einsatz des Vereins war echt enorm. Innerhalb von 2 Std war ein kompletter Parcours mit Holzschnitzel aufgeschüttet. An diesem Tag wurde der A-Lauf für jede Klasse ausrichtet. Noch zu erwähnen ist die wunderschöne Landschaft im Wallis. Am Sonntag war Sonnenschein und eine kleine Entschädigung für den Samstag ;) Unsere sportlichen Leistungen an diesem Wochenende waren nun nicht so der Hit. Suki war wirklich super drauf und cool gelaufen, aber sie hatte da hinten wen dran hängen,… ;) Kann vllt. auch an dem fehlenden Schlaf nach der Party am Samstagabend hängen, der am Sonntag dann doch so einiges durcheinander geworfen hat ;) Wenigstens habe ich mich nicht am Slalom aufgespießt und bin gerade noch drum herum gekommen, auch wenn ich 2 Hindernisse später dann die Nummerntafel umgelaufen bin ;)

Am Samstagabend gab es Raclette und lustiges Beisammensein im Festzelt. Nach jeder Menge Raclette und Wein legte der DJ Musik auf. Über den Musikgeschmack lässt sie ja bekanntlich etwas schreiten. So als Deutscher nur berndeutsche Lieder war teilweise etwas schwer zu verstehen, gegen Ende hat er dann ein paar gute “normale” Lieder gespielt. Nicht nur am Abend, auch schon am Mittag war eine super Stimmung. Viele neue Freunde habe ich kennen gelernt und freue mich wieder in die Schweiz zu kommen. War wirklich eine super Woche und cooles Wochenende. Der Weg war es mehr als wert und werden wir nächstes Jahr wieder fahren, und wenn es nur für das Wochenende in Steg ist ;) Steg 2014, wir wären gerne wieder dabei :) Am Sonntag sind wir gegen 12 Uhr wieder in Karlsruhe angekommen. Ein paar Red Bull und eine kurze Pause haben uns sicher nach Hause gebracht :)

Update 29.04.2013:

Hier noch eine Gallerie mit Bilder von Stefanie Braunschweiler. Danke für die Bilder :)

Link für IPhone-Nutzer: Gallery



This is a WPSimpleViewerGallery.



Link für IPhone-Nutzer: Gallery

Unsere sportlichen Leistung stellen wir auch online, auch wenn es von mir nicht sehr viel Sportliches zu berichten gab ;)


Apr 14 2013

Turnier Leimen-Gauangelloch 13.04.2013

Am 13.04.2013 waren wir bei der swhv-Premiere des VdH Gauangelloch. Anfangs wollte der Wettergott nicht mitspielen, gegen Mittag hat es aufgehört zu regnen und die Sonne ließ sich auch blicken :) Großes Lob an den Verein, der sofort für Rindenmulch und Sand gesorgt hat, um den Platz so gut wie möglich in Schuss zu bringen. Nun zu unseren Läufen. Die Tradition hat sich etwas fortgesetzt. 3. Turnier, 3. Dis im Alauf und 3. Nuller und 1. Platz im Jumping ;) Nun zum ALauf. Nach der Wippe wollte ich wohl Suki eher wie einen Large führen, richte sie zu stark vor der Hürde aus und Suki zeigt ein perfektes zwischen-den-Hürden-durch, jedoch war eine normale “Welle” gefordert ;) Eine Verbesserung zum 1. Turnier in Malsch ist für mich deutlich sichtbar und Suki hat Spaß dabei :) Im Jumping konnten wir einen Null-Fehler-Lauf schaffen und das Spiel gewinnen. Es war ein sehr schönes Turnier mit vielen netten Leuten und wir immer wurde sehr viel gelacht mit den “Gauangellochern” ;)

Nun haben wir unsere Sachen gepackt und sind am Weg in die Schweiz. Wird sicher wieder eine sehr coole Woche mit dem Turnier in Steg zum Abschluss :)